Warum ist die Variante TARIF auf 6 Arbeitstage, die Variante VARIOPLUS auf 7 Arbeitstage ausgelegt?

Die Variante TARIF

sieht zunächst generell keine Sonntagsarbeit vor. Deshalb werden Feiertage, die auf einen Sonntag fallen,  nicht vergütet. Ebenso verhält es sich mit Urlaub und Krankheit. Sonntags ist ohnehin frei; also braucht auch kein Urlaub genommen werden.

Fakt ist, dass in vielen Firmen nur 5 Tage (Montag bis Freitag) gearbeitet wird. Bei etlichen Unternehmen ist es aber durchaus auch anders. Dort wird der Samstag mit einbezogen. Weil unsere Programme ohnehin nur die Tage berücksichtigen, an denen gearbeitet wird, ist auch eine 2,3 oder eben auch 5 -Tage-Woche abgedeckt. Nur eines muss beachtet werden:

Im Krankheitsfall muss jeder Krankheitstag – außer Sonntag – im Programm vermerkt werden. Also auch die Tage, an denen nicht gearbeitet wird. Das kann im Beispiel eben auch der Samstag sein. Wird dieser nicht eingetragen, obwohl eine Krankschreibung für diesen Tag vorliegt, rechnet das Programm nicht mehr richtig:

Immer alle Krankheitstage im Programm vermerken!

TARIF = inkl. Samstag

Das gleiche gilt für die

Variante VARIOPLUS

= inkl. Samstag und Sonntag

VARIOPLUS ist mit theoretisch 7 Arbeitstagen vollkommen offen ausgelegt, kann also so ziemlich alle Minijobmöglichkeiten abbilden. Der gesetzliche Urlaubsanspruch wird  auf die 7 Arbeitstage/Woche = 28 Tage hochgerechnet. Er wird automatisch mit dem Monatsgehalt berechnet und monatlich ausgezahlt.

Auch bei VARIOPLUS gilt:

Nur die Tage werden bei der Lohnberechnung bzw. Feiertags- und Krankheitsbezahlung berücksichtigt, an denen der Minijobber tatsächlich gearbeitet hat. Und zwar genau mit dem Anteil wie sich die Arbeitsstunden verteilen. Arbeitet ein Minijobber  z. B. immer nur Dienstags, wird er selten in den Genuss einer Feiertagsbezahlung kommen. Praktisch nur zu Weihnachten/Neujahr/1. Mai.

Arbeitet der Minijobber Montags regelmäßig 5 Stunden und Mittwochs 2 Stunden, erfolgt  die Vergütung im Krankheits-,  Feiertags- und Urlaubsfall entsprechend. Das Programm ist genau und gerecht. Es berücksichtigt immer  sämtliche gearbeiteten Zeiten des bisherigen Jahres und berechnet den Durchschnitt pro Wochentag. So werden auch sehr unregelmäßige Arbeitsverläufe genau vergütet. Bei Krankheit, Feiertag und Urlaub.