Medien

Sehr geehrte Damen und Herren Journalisten*innen, Öffentlichkeitsarbeiter*innen und alle, die als Multiplikatoren*innen in Verbänden, Wirtschaft und Gewerkschaften arbeiten.

Mit dem Arbeitszeitkonto Minijob 2019 wurde ein Instrument entwickelt, dass Dokumentation und Lohnabrechnung  im Bereich gewerblicher MINIJOB massiv verbessert.

Gab es bisher praktisch keine Möglichkeit – vielleicht von extrem teuren professionellen Zeiterfassungssystem für Großfirmen abgesehen – die Dokumentation und Abrechnung von Minijobs sachgerecht vorzunehmen, ist dies mit den genannten Programmen möglich.

Vor allem die Arbeitnehmer, die Minijobber*innen werden profitieren. Bekommen Sie doch das, was ihnen gesetzlich zusteht:

  • Urlaubsbezahlung
  • Krankengeld
  • Feiertagsbezahlung
  • Tarifliche Zulagen

Gerade das häufige Fehlen dieser Entgeltkomponenten wird von Gewerkschaften regelmäßig gegeisselt.

_____________________________________________________________

Zeit der Unsicherheit ist vorbei

Für Arbeitgeber und die Dienstleister, die Arbeitgeber bei den „Löhnen“ unterstützen, ist mit unserem Programm die Zeit der Unsicherheit vorbei. Exakte, automatische Berechnung in allen Bereichen verbunden mit  einem Höchstmaß an Bedienungsfreundlichkeit zeichnen unser Programm aus.

Die Haftungsrisiken werden minimiert.

_____________________________________________________________

Alle für Sie relevanten Informationen sind über die vorliegende Webseite abrufbar. Sollten Print 1Fragen bestehen, kontaktieren Sie uns. Rechts zwei Vorschläge, die wir für Journalisten*innen der Printmedien vorbereitet haben. Ansonsten stehen wir Ihnen zur Beantwortung weiterer Fragen gerne zur Verfügung.

Unser  Programm hilft nur denen, die es kennen und Print 2nutzen.

Helfen Sie mit, dass unser Programm weite Verbreitung findet.

Die Nutzung des Programms 2019 ist kostenlos. Aber: Es muss von dieser Webseite heruntergeladen werden. Warum? Hier klicken

____________________________________________________________________________